✓ Lieferung innerhalb von 4-10 Tagen

✓ Lieferung innerhalb von 4-10 Tagen

CBD-Öl gegen Alzheimer

  • 1
    Share

Angst vor der Alzheimer-Krankheit

Der kognitive Verfall ist eine der am meisten gefürchteten Störungen bei Menschen über 50. Wir alle haben im Laufe unseres Lebens irgendwann vergessen, wo wir die Schlüssel hingelegt haben, wie jemand heißt oder warum wir in ein Zimmer reingegangen sind – stellen Sie sich aber vor, dass Ihnen so etwas sehr oft passiert.

Beim Altern wiederholen sich diese Situationen regelmäßig und wenn sich noch dazu unsere Denkmuster, unsere Emotionen und unser Verhalten verändern, dann ist es durchaus verständlich, dass die Sorge entstehen, an Alzheimer oder an einer anderen Form der Demenz zu erkranken. Viele Menschen haben diese Angst, vor allem wenn Fälle in der Familie vorliegen oder wenn Sie die Krankheit hautnah miterlebt haben.

Neben dieser Angst entsteht das Bedürfnis, mehr über diese Krankheit zu erfahren sowie der Wunsch, neue und gesunde Mittel zur Behandlung und Vorbeugung der Störung zu entdecken. Eines dieser Heilmittel könnte eben das CBD-Öl sein.

 

Was ist Alzheimer eigentlich?

Alzheimer ist eine neurodegenerative Erkrankung, die Denkmuster, Gedächtnis und Verhalten beeinträchtigt. Obwohl sich in der Regel die Symptome mit der Zeit langsam verschlechtern, kann die Geschwindigkeit, in der die Erkrankung voranschreitet, je nach Person variieren. Die Ergebnisse sind jedoch oft die gleichen: Der Verlust der Fähigkeit, tägliche Aufgaben zu erfüllen, was nicht nur Patienten, sondern auch Krankenpfleger und Familienangehörige betrifft.

Alzheimer ist die häufigste Form der Demenz, von der mindestens 60-80 % der Demenzpatienten betroffen sind. Die Zahlen, die auf den Studien der Alzheimer Society of Canada basieren, sind beunruhigend:

  • Das Risiko, an Demenz zu erkranken, ist bei Rauchern um 45 % höher
  • 65 % der Menschen, bei denen Demenz diagnostiziert wurde, sind Frauen (im Alter von 65 oder älter)
  • 16 000 Kanadier unter 65 Jahren leiden an einer Demenz
  • 56 000 kanadische Demenzpatienten erhalten jedes Jahr eine Krankenhausbehandlung
  • In Kanada leben gegenwärtig 564 000 Menschen mit diagnostizierter Demenz
  • Schätzungen zufolge, wird sich in den nächsten 15 Jahren bei 937 000 Kanadiern Demenz entwickelt haben
  • Alzheimer betrifft auf direkte und indirekte Weise mehr als eine Million Kanadier
  • In Kanada betragen die Kosten für die Behandlung der Demenz 10,4 Milliarden kanadische Dollar

Es handelt sich um eine tragische Krankheit, die viele Menschen betrifft, weshalb die Nachfrage nach Alternativen und effektiveren Behandlungsmöglichkeiten erheblich zunimmt. Zu diesen wirksamen Alternativen gehört das CBD-Öl.

 

Die Vorteile des CBD-Öls bei der Alzheimer-Krankheit

Leider ist die Krankheit selbst nicht heilbar; dennoch haben neue Behandlungsoptionen um das Fortschreiten der Symptome aufzuhalten, wie die Einnahme von CBD-Öl, sehr vielversprechende Ergebnisse gezeigt.

Vor allem die wohltuenden Eigenschaften von CBD haben sich als fähig erwiesen, kognitive Störungen wie Alzheimer zu verbessern.

 

Entzündungshemmende Eigenschaften von CBD

Im Allgemeinen entwickeln sich neurodegenerative Erkrankungen wie Demenz zunehmend über einen längeren Zeitraum hinweg. Neurodegeneration, die durch Krankheiten wie Parkinson, Multiple Sklerose und Alzheimer verursacht wird, ist oft auf die Entzündung von Nervengewebe zurückzuführen. Diese erste Entzündung tritt anscheinend als Abwehrmechanismus in den frühen Stadien der Krankheit auf, löst jedoch im Laufe der Zeit eine Reihe von Reaktionen aus, die eine chronische Verschlechterung und Entzündung der Zellen und des neuronalen Netzes verursachen. Dies verändert die Denkmuster, Emotionen und das Verhalten von Menschen mit Demenz und Alzheimer.

Untersuchungen haben ergeben, dass CBD entzündungshemmend wirkt und somit dazu beitragen kann, den fortschreitenden neuronalen Verlust zu verlangsamen, weshalb es eine mögliche Behandlungsalternative für Demenzpatienten darstellt.

 

Antioxidative Eigenschaften von CBD

Sowohl die Freisetzung von reaktiven Sauerstoffspezies als auch oxidativer Stress sind zentrale Komponenten des Fortschreitens der Alzheimer-Krankheit und stehen in engem Zusammenhang mit Entzündungen des Immunsystems. Oxidativer Stress wird durch die Entwicklung einer Entzündung verursacht, die die antioxidative Fähigkeit der Zellen, freie Radikale, Proteinreaktionen und Fettsäuren für Zellmembranen zu produzieren,  reduziert. Infolgedessen steigert die Anwesenheit des Proteins Amyloid und der reaktiven Sauerstoffspezies, wodurch Plaqueablagerung im Gehirn verursacht wird. Diese Plaque verhindert die normale Funktion der Nervenzellen und der Synapse im Gehirn und verursacht somit verschiedene neurodegenerative Symptome, darunter auch Gedächtnisverlust.

Da CBD als Antioxidans wirkt, verlangsamt es die Entwicklung von Plaques im Gehirn. Mehrere Studien haben die vorteilhaften Eigenschaften des CBD-Öls bewiesen, nicht nur als Behandlung, sondern sogar auch als vorbeugendes Mittel für Menschen mit Demenz oder Alzheimer.

 

Neuroprotektive Eigenschaften von CBD

CBD-Öl ist aufgrund seiner neuroprotektiven Eigenschaften lange Zeit ein intensives Diskussionsthema gewesen. Sein Potenzial als Verstärkung im Prozess der Neurogenese (die Bildung von Neuronen oder Nervenzellen) hat sich als sehr vielversprechend für Patienten mit Alzheimer herausgestellt, da diese Krankheit durch die schnelle Zerstörung von Nervengewebe gekennzeichnet ist. Der Tod der Nervenzellen kann Gedächtnisverlust, kognitiver Rückgang und ernsthafte Persönlichkeitsveränderungen verursachen. Manche Menschen, die früher warmherzig und freundlich waren, können plötzlich distanziert und unfreundlich werden – eine Veränderung, mit der Freunde und Angehörige schwer umgehen.

Die Fähigkeit des CBD, das Gehirn zu schützen, indem es das Absterben von Nervenzellen bremst und sogar Nervenzellen regeneriert, zeigt, dass wir vor einer idealen Lösung stehen, um die durch Alzheimer verursachte Zerstörung zu stoppen. Obwohl weitere Untersuchungen erforderlich sind, nimmt die Popularität von CBD als natürliche Alternative zu herkömmlichen Behandlungen schnell zu – und aus gutem Grund.

Es ist sehr schwer mit der Alzheimer-Krankheit zu leben, sowohl für Patienten als auch für Familie und Freunde. Solch eine neue Alternative wie CBD für die Kontrolle (und vielleicht sogar für die Behandlung) dieser Krankheit ist wirklich einen Versuch wert. Selbst wenn die Validität dieser Alternative ein Grund für Auseinandersetzungen unter Fachleuten ist, sind die Mittel nicht das Wichtigste, sondern auf jeden Fall die Ergebnisse.

Verwandte Artikel:
CBD-Öl für Haustiere
Wie CBD-Öl Stress abbauen kann