Versandkostenfrei ✓ Lieferung innerhalb von 2-5 Tagen

Versandkostenfrei ✓ Lieferung innerhalb von 2-5 Tagen

CBD-Öl gegen Arthritis

  • 6
    Shares

CBD-Öl gegen Arthritis

Arthritis, auch bekannt als „Rheuma“, dient als Oberbegriff für über 100 verschiedene rheumatische Erkrankungen, unter denen etwa ein Viertel aller Deutschen leiden, d. h. ca. 20 Millionen Menschen. Obwohl Frauen ab 45 Jahren häufiger als Männer erkranken, können rheumatische Erkrankungen jeden betreffen, unabhängig von Alter, Geschlecht oder Rasse.

Im Allgemeinen haben alle Arten von Arthritis den Schmerz und die Entzündungen in den Gelenken als einheitliches Symptom, welche in unterschiedlichem Ausmaß auftreten können, von leicht bis schwer und schwächend. Je nach Fall können die Symptome sporadisch auftreten oder chronisch sein und obwohl diese kontrolliert werden können, ist noch keine Form von rheumatischer Erkrankung heilbar.

In Zeiten, in denen die moderne Forschung zunehmend um die hohe Opiatabhängigkeit bei Schmerzpatienten besorgt ist, sind alternative Behandlungsmöglichkeiten im Aufstieg, auch bei Arthritis.

Heutzutage wenden sich immer mehr Patienten mit Arthritis an Cannabidiol (auch bekannt als CBD) zur Behandlung von Symptomen wie Gelenkschmerzen und -schwellungen.

Obwohl es viele Arten von Arthritis gibt, sind die zwei häufigsten (und am meisten untersuchten) Gelenkkrankheiten:

  • Arthrose
  • Rheumatoide Arthritis

 

CBD-Öl gegen Arthrose

Der Abbau der Knorpel- und Knochensubstanz in unseren Gelenken kann aus Verletzungen oder Krankheiten entstehen. Allerdings ist Arthrose eine der häufigsten Erkrankungen, die zum Verlust des schützenden Gelenkknorpels führt, wovon meistens Hüfte, Knie und Fingergelenke betroffen sind. Arthrose kann schmerzhaft sein, zu schweren Erschöpfungszuständen führen und verursacht Verformungen wie Knötchen an den Fingern.

Um die mit dieser Erkrankung verbundenen Schmerzen zu lindern, greift man oft auf freiverkäufliche Arzneimittel zurück. Die Ergebnisse können jedoch unbefriedigend sein und es besteht eine hohe Gefahr, abhängig von Opiaten zu werden, weswegen Patienten mit Arthrose letztendlich keine andere Wahl haben, als mit Schmerzen zu leben.

Jüngste Forschungen zu CBD haben neue Alternativen für die Behandlung von Schmerzen ergeben. Mehrere Studien haben gezeigt, dass CBD schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkungen hat, was Patienten mit Arthrose neue Hoffnung gibt, ein schmerzfreies Leben zu führen.

Die entzündungshemmende Wirkung von CBD kann die Schwellungen der Gelenke reduzieren, wodurch die Ursache der Schmerzen verringert werden kann. Darüber hinaus zeigt die Forschung, dass CBD auch direkt und positiv auf die Schmerzintensität einwirken kann und daher vielen Betroffenen Erleichterung und Wohlbefinden bringt.

CBD hat die Fähigkeit, bestimmte Rezeptoren im Gehirn zu blockieren, was zugleich dazu beiträgt, die Anzahl von Schmerzsignalen zu reduzieren, die von den entzündeten Gelenken aus gesendet werden. Viele Arzneimittel haben diese Funktion gemeinsam, aber der große Unterschied zwischen freiverkäuflichen oder verschreibungspflichtigen Medikamenten und Cannabidiol ist, dass CBD ein Naturstoff ist, bei dem wenig Suchtgefahr besteht und der keine schädlichen Nebenwirkungen hat. Immer mehr Schmerzpatienten auf der ganzen Welt entscheiden sich für diese alternative Behandlungsoption.

 

Rheumatoide Arthritis

Rheumatoide Arthritis ist eine chronische und fortschreitende Erkrankung, die Gelenkinfektionen verursacht. Bei der Entwicklung der Krankheit greifen eindringende Krankheitserreger gesundes Gewebe an und verursachen eine Entzündung.

Es handelt sich außerdem um eine Autoimmunerkrankung, was bedeutet, dass das körpereigene Abwehrsystem die Krankheit nicht von allein bekämpfen kann und sogar die Ursache der Krankheit selbst sein könnte.

Verwandte Artikel:
CBD-Öl gegen Rückenschmerzen
CBD-Öl gegen Alzheimer

Risikofaktoren und Symptome

Autoimmunerkrankungen, wie rheumatoide Arthritis, können jeden betreffen. Allerdings kann der Lebensstil (wie Bewegungsmangel und schlechte Ernährung) ein entscheidender Faktor für die Entwicklung der rheumatoiden Arthritis sein sowie andere Faktoren wie Alter (25-45), Geschlecht (75 % der Patienten sind Frauen) und familiärer Hintergrund.

Aufgrund des Anstiegs der Fettleibigkeit hat auch die Zahl der Patienten mit rheumatoider Arthritis zugenommen, was auf die Notwendigkeit von Informationen über die Krankheit und die Notwendigkeit ihrer Behandlung und Prävention hinweist.

Oft verursacht rheumatoide Arthritis die Instabilität der Knie, Hände und Füße und kann in manchen Fällen auch die Gelenke verformen, besonders in den Extremitäten wie Hände, Füße, Handgelenke und Knöchel. In schweren Fällen können Schmerzen, Schwellungen und Wärmegefühl in entzündeten Gelenken auch nahe gelegene innere Organe und andere Gelenke schädigen.

Die Vielfalt und der Schweregrad der Symptome sind je nach Person unterschiedlich, umfassen jedoch häufig Gelenkschmerzen, Schwellungen, ständige Lethargie, verminderter Bewegungsumfang, Muskelschwäche und Gelenksteifigkeit, besonders am Morgen.

Darüber hinaus können diese Symptome aufgrund von Muskelschmerzen auch zu Schlafentzug führen.

 

CBD-Öl gegen rheumatoide Arthritis

Medizinische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass raffiniertes Hanföl (bekannt als CBD), ein Extrakt aus der Cannabispflanze, die Symptome und das Fortschreiten der rheumatoiden Arthritis reduzieren kann. Die entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung von CBD kann dazu beitragen, das Immunsystem auszugleichen und somit die Gelenkentzündung und die damit verbundenen Schmerzen zu verringern.

CBD ist ein mögliches Palliativ für die Tausende von Menschen, die täglich mit rheumatoider Arthritis leben müssen, einschließlich Kinder, die ebenfalls gegen diese Krankheit kämpfen. Obwohl es nicht die Heilung bringt, ist die Möglichkeit, Schmerzen ohne Nebenwirkungen zu lindern, höchstwahrscheinlich eine gewünschte Option für jeden, der an irgendeiner Art von Arthritis leidet.

 

CBD-Öl zur Behandlung von Arthritis

CBD-Öl hat die Symptome der Arthritis bei vielen Patienten gelindert und ihnen geholfen, eine bessere Lebensqualität zu erreichen. Auch Forschungsergebnisse weisen darauf hin, dass Cannabidiol äußerst wirksam gegen Gelenkschmerzen und Entzündungen ist, welche durch jegliche rheumatische Krankheitsform, einschließlich rheumatoider Arthritis, Arthrose und Gicht, verursacht werden können.

Ärzte haben CBD-Öl erfolgreich zur Linderung von den mit dieser Krankheit verbundenen Schmerzen und Entzündungen eingesetzt. Im Jahr 2006 zeigte eine Studie, dass Patienten, die CBD-Öl für einen Zeitraum von 5 Wochen verwandten, eine Schmerz- und Entzündungsminderung erlebten und dass das Fortschreiten ihrer Arthritis deutlich verlangsamte.

Als Ergebnis der umfangreichen Forschung sind die am schnellsten wachsenden Verbrauchergruppen von CBD-Öl Senioren und alternde Erwachsene, die im Gegensatz zu Medikamenten bereits die gesundheitlichen Vorteile der Verwendung von CBD-Öl bemerkt haben. Häufig sind die Gründe, weswegen Patienten in dieser bestimmten Altersgruppe freiverkäufliche Arzneimittel durch CBD ersetzt haben, das beruhigende Gefühl, das CBD ihnen bringt, und die Abwesenheit unangenehmer Nebenwirkungen.