Versandkostenfrei ✓ Lieferung innerhalb von 2-5 Tagen

Versandkostenfrei ✓ Lieferung innerhalb von 2-5 Tagen

CBD-Öl gegen chronische Schmerzen

  • 6
    Shares

CBD-Öl gegen chronische Schmerzen

Chronische Schmerzen werden oft durch dauerhafte Verletzungen verursacht, während akute Schmerzen in der Regel vor einer unmittelbaren Verletzung warnen. Die Schmerzen können Wochen, Monate oder sogar länger andauern. In diesem Artikel betrachten wir die Möglichkeiten, die CBD-Öl zur Schmerzlinderung bietet.

Im pharmazeutischen Bereich gibt es Schmerzmittel, die nicht nur Abhängigkeit im Körper erzeugen – in welchem Fall die Dosis des Medikaments erhöht werden muss, um weiterhin die gleiche Wirkung zu erzielen – sondern auch eine ganze Reihe unangenehmer Nebenwirkungen verursachen können, die auch ein Risiko für die Gesundheit des Patienten darstellen.

Seitdem international anerkannt wurde, dass CBD-Öl schmerzhemmende Eigenschaften hat und sein Konsum sicherer ist als das vieler Schmerzmittel, wenden sich immer mehr Menschen an CBD, um ihre Schmerzen zu lindern.

 

Symptome der chronischen Schmerzen

Chronische Schmerzen können durch Traumen verursacht werden, wie beispielsweise eine Rückenverletzung, oder durch geschwächten Muskeln aufgrund einer langen Krankheit. Einige der damit verbundenen Symptome sind Lethargie, Schlafprobleme und Appetitlosigkeit.

Es gibt viele mögliche Ursachen für chronische Schmerzen, aber in jedem Fall besteht eine ernste Gefahr, die Lebensqualität von Menschen, die an schwächenden oder andauernden Schmerzen leiden, zu beeinträchtigen.

 

CBD für Schmerzen und für das Endocannabinoid-System

Warum ist CBD so wirksam gegen Schmerzen?

Das Geheimnis liegt im körpereigenen Endocannabinoid-System. Es mag schwer zu glauben sein, aber unser Körper kann tatsächlich seine eigenen CBD-ähnlichen Cannabinoide produzieren, die sogenannten Endocannabinoide (endo steht für intern). Das Hauptziel der Endocannabinoide ist sicherzustellen, dass der Körper im Gleichgewicht ist und optimal funktioniert. Ob intern oder in Pflanzen gebildet, Cannabinoide ergänzen verschiedene Rezeptoren, die sich in unserem Organismus befinden, perfekt. Wenn diese Rezeptoren aktiv sind, können sie nicht nur Schmerzreaktionen reduzieren, sondern auch weitere Funktionen des Körpers regulieren, die zum allgemeinen Wohlbefinden beitragen. Vielleicht sind Sie schon zu dem Schluss gekommen, dass Schmerzen und Krankheiten häufiger auftreten können, wenn dieses interne System aus seinem Gleichgewicht geraten ist.

Diese Störung kann allerdings behandelt werden, indem wir Cannabinoide in den Körper einführen und ihm dabei helfen, seine inneren Funktionen wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Zurzeit wird genauer untersucht, wie das Endocannabinoid-System funktioniert und wie die Auswirkungen von CBD-Öl es ausgleichen können. Das wachsende Interesse daran, wie CBD Menschen mit Schmerzen helfen kann, ein besseres Leben zu führen, öffnet der Behandlung chronischer Schmerzen neue Türen.

Obwohl die Forschung in der Anfangsphase ist und noch schlüssige medizinische Nachweise fehlen, zeigen Studien und klinische Tests zur Behandlung von Schmerzen mit CBD sehr positive Ergebnisse und beweisen somit, dass es eine mögliche und vollwertige Option für die Behandlung von Schmerzen darstellt.

Außerdem können viele Menschen die Wirksamkeit von CBD-Öl zur Behandlung von Schmerzen bestätigen: Sie sind der lebende Beweis dafür, dass es einen natürlichen Weg zu weniger Schmerzen und einer besseren Lebensqualität gibt.

 

CBD und akute Schmerzen

CBD-Öl ist eine ausgezeichnete Wahl, nicht nur zur Behandlung von durch Traumen, Operationen oder chronische Erkrankungen verursachten Schmerzen, sondern auch zur Linderung von akuten Schmerzen, die beispielsweise Krebspatienten erleiden. Die zur Krebsbekämpfung eingesetzten chemischen Behandlungen sind eine zusätzliche Belastung für den Körper, der bereits durch die Krankheit geschwächt ist. Aus diesem Grund ist die Möglichkeit, ein natürliches und organisches Produkt gegen Schmerzen zu verwenden, die häufig eine Nebenwirkung der Behandlung selbst sind, für die meisten Patienten mehr als willkommen.

Seit 2006, als die Food and Drug Administration (FDA, Behörde für Lebens- und Arzneimittel) die Zulassung klinischer Studien zu den schmerzhemmenden Wirkungen von Cannabinoiden bei Krebspatienten genehmigte, ist die Nachfrage nach Produkten aus Cannabis deutlich gestiegen. Der Grund ist, dass die Nebenwirkungen dieser Produkte im Vergleich zu herkömmlichen Analgetika geringfügig und erträglicher sind.

Wenn die CBD-Dosis nicht richtig an die Bedürfnisse und den körperlichen Zustand des Benutzers angepasst wird, können leichte Nebenwirkungen wie Lethargie, Schwindel und Reizbarkeit auftreten. Abgesehen von diesen möglichen Nebeneffekten besteht bei CBD-Öl kein Gesundheitsrisiko. Dies wurde im Dezember 2017 auch von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bestätigt.

Einige Ärzte, Wissenschaftler und Regierungen bestehen weiterhin darauf, dass CBD gründlicher untersucht werden sollte, bevor die analgetischen Wirkungen dieses Cannabinoids sichergestellt werden. Bis dahin kann es nicht als Behandlungsoption für Patienten mit chronischen Schmerzen akzeptiert werden.

Die ersten Ergebnisse sind jedoch vielversprechend und es ist nur eine Frage der Zeit, bis Forscher bestätigen, was viele Menschen seit langem wissen, und zwar dass CBD hilft, ihre Schmerzen zu lindern.

Verwandte Artikel:
CBD-Öl gegen Arthritis
CBD-Öl gegen Rückenschmerzen

Was ist CBD?

CBD ist eine chemische Verbindung, die aus der Cannabispflanze extrahiert wird. Es handelt sich um ein Cannabinoide, das trotz vieler Meinungen keine berauschende Auswirkung hat, im Gegensatz zu dem bekannten Wirkstoff  THC, der tatsächlich psychoaktiv wirkt. Dank der Sicherheit und der vielfältigen Verwendungszwecke hat sich die Unterstützung für medizinisches Cannabis verstärkt und weckt Interesse weltweit.

Die Tatsache, dass es keine psychoaktiven Wirkungen hervorruft, unterstreicht sein Potenzial als effektives Schmerzmittel. Mit anderen Worten: Sie können CBD-Öl täglich und während des ganzen Tages einnehmen, seine beruhigenden und lindernden Effekte spüren und sich entspannter fühlen, ohne Ihre Wachsamkeit zu beeinträchtigen. Anscheinend sollen kleine Dosen sogar die Konzentrationsfähigkeit steigern – all das hängt von der von Ihnen bevorzugten Dosierung ab.

 

Warum ist CBD-Öl so einzigartig?

CBD-Öl ist eine Quelle der Entspannung für den Alltag. Allerdings sind die Bedürfnisse und Reaktionen jedes Menschen unterschiedlich, darum empfehlen wir Ihnen immer, auf Ihren Körper zu hören, um Ihre eigene optimale Dosis zu finden.

CBD wirkt mild und positiv gegen chronische Schmerzen, warum es also nicht ausprobieren? Es bietet eine einfache und wunderbare Möglichkeit, chronische Schmerzen zu behandeln und kann sogar das Wohlbefinden von Körper und Geist unterstützen.

CBD bietet zahlreiche therapeutische Eigenschaften, aber leider sind noch keine medizinische oder wissenschaftliche Beweise verfügbar, die das bestätigen können. Allerdings gibt es viele Fallberichte über Erfahrungen von Menschen, die seit Jahren CBD verwenden. Daher ist es ratsam, dass Sie sich im Internet über Fälle und Ratschläge im Zusammenhang mit Ihren eigenen Gesundheitsproblemen und den gewünschten Auswirkungen erkundigen.

Einzelberichten zufolge, haben sich viele Menschen trotz Schmerzen wie gewünscht entspannen können. CBD ist ein Wirkstoff mit starken antioxidativen Eigenschaften, die die Widerstandsfähigkeit Ihres Körpers gegen Krankheiten stärken können. Da jede Person anders ist und CBD noch untersucht wird, empfehlen wir Ihnen, dass Sie CBD-Öl selbst ausprobieren und es wie jedes andere Naturprodukt betrachten: mit Vorsicht, Respekt und besonderer Aufmerksamkeit auf die Reaktionen und den Zustand Ihres Körpers.

CBD hat keine psychoaktiven Wirkungen.

CBD ist im größten Teil der Welt legal.

Die WHO hat CBD als sicheres Produkt mit zahlreichen gesundheitsfördernden Eigenschaften anerkannt.