✓ Lieferung innerhalb von 4-10 Tagen

✓ Lieferung innerhalb von 4-10 Tagen

CBD-Öl gegen Schlaflosigkeit und Schlafstörungen

  • 69
    Shares

CBD-Öl gegen Schlaflosigkeit und Schlafstörungen

Haben Sie Probleme, nachts einzuschlafen?

Wenn Ihre Antwort „ja“ lautet, ist dieser Artikel genau das Richtige für Sie, denn hier handelt es sich um CBD-Öl als mögliche Lösung für Schlafstörungen.

Zuallererst erklären wir, was genau CBD ist. CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol, eines der über 80 in der Cannabispflanze identifizierten Cannabinoiden.

CBD kommt tatsächlich aus der Cannabispflanze, die normalerweise mit Rauschmitteln, illegalen Substanzen, Psychopharmaka oder anderen drogenbezogenen Begriffen verbunden wird. Eigentlich sind all diese negativen Bedeutungen falsch, denn im Grunde ist Cannabis keine „gefährliche Substanz“, sondern eher das Gegenteil.

 

Psychoaktive Wirkung: der Unterschied zwischen CBD und THC

Cannabis wird oft als psychoaktive Droge bezeichnet, das heißt, eine chemische Substanz, die den psychischen Zustand des Nutzers verändern kann. Und obwohl die meisten Menschen glauben, dass Cannabis dasselbe ist wie Marihuana, sind die psychoaktiven Wirkungen der Cannabispflanze sehr unterschiedlich. Wenn es sich außerdem um Hanf handelt, ist die Menge an psychoaktiven Wirkstoffen so gut wie inexistent.

Hanf ist eine nicht blühende Sorte der Cannabispflanze, denn nur beim Blühen produziert Cannabis Tetrahydrocannabinol (THC). THC ist der Wirkstoff, der für die berauschenden Effekte von Cannabis verantwortlich ist, und dennoch ist diese Pflanze (bekannt unter verschiedenen Namen wie Cannabis, Hanf oder Marihuana) viel mehr als nur das. Sowohl Cannabis als auch Hanf enthalten rund 80 bereits benannte Cannabinoide und es gibt noch viele mehr, die noch identifiziert werden müssen.

CBD (Cannabidiol) ist eines dieser Hanf-Cannabinoide und eigentlich auch das komplette Gegenteil von THC, eben weil es den psychoaktiven Effekten entgegenwirkt. CBD neutralisiert die Wirkungen von THC im Körper, also kann eine Cannabissorte, die mehr CBD als THC enthält, keine berauschende Auswirkung haben, und wenn doch, dann ist sie kaum spürbar.

Deshalb kann CBD Sie nicht „high“ machen, was auch jüngste Studien zu den Auswirkungen verschiedener Cannabinoide gezeigt haben. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat ebenfalls die Ergebnisse der aktuellsten Untersuchungen bestätigt und CBD als sichere Substanz anerkannt.

Verwandte Artikel:
CBD-Öl gegen Angststörungen
Cannabisöl mit CBD anstatt verschreibungspflichtiger Medikamente?

 

Rechtliche Aspekte von Cannabis: Ist CBD legal?

Cannabis ist in den meisten Teilen der Welt illegal, da mögliche psychoaktive Substanzen enthalten sein können. Gemäß den Vorschriften ist der Besitz, Kauf oder Konsum von Cannabispflanzen oder sogar von Hanf-Produkten, die mehr als 0,01 % THC enthalten, illegal.

Demzufolge ist CBD nicht illegal. Wie bereits erwähnt, bestätigen wissenschaftliche Studien, wie die von einer UN-Organisation durchgeführten Untersuchungen, dass CBD-Produkte keine psychoaktiven Eigenschaften haben und dass dieser Wirkstoff sogar den berauschenden Wirkungen von THC entgegenwirkt.

In den Vereinigten Staaten wird CBD generell sogar als neues Lebensmittel betrachtet, obwohl manche lokalen Gesetze auch unterschiedlich sind. Erkundigen Sie sich vorsichtshalber bei den örtlichen Behörden nach der Legalität von CBD oder kontaktieren Sie uns, wenn Sie Fragen haben.

Wie der Name schon sagt, ist CBD-Hanföl ein aus der Hanfpflanze gewonnenes CBD-Öl. Diese Cannabissorte enthält reichlich CBD und nur sehr geringe Mengen von THC, weshalb diese Sorte auch Nutz- oder Industriehanf genannt wird und im größten Teil der Welt legal ist.

Das bedeutet, dass Produkte aus Nutzhanf legal sind, einschließlich Hanföl mit CBD. Obwohl in einigen Ländern eine Genehmigung zum Anbau von Hanf erforderlich ist (auch wenn die Pflanze keine psychoaktiven Substanzen enthält), ist es absolut legal, aus Hanf gewonnenes CBD-Öl zu kaufen, solange der Anbieter zertifiziert ist.

Der interessanteste Aspekt von Hanf ist allerdings nicht seine Rechtmäßigkeit, sondern das riesige Potenzial der Cannabinoiden für therapeutische Zwecke. Die Medizinindustrie ist von der durch die therapeutischen Eigenschaften des Hanfs gebotene Möglichkeit, gesundheitliche Probleme zu behandeln, grundsätzlich nicht sehr begeistert, da dies eine Bedrohung für die eigenen Gewinne darstellt. Die Ergebnisse der Forschung zu Cannabinoiden zeigen, dass diese Cannabis-Wirkstoffe mehrere Anwendungen haben, zum Beispiel zur Linderung, Bekämpfung und sogar zur Behandlung vieler Krankheiten wie Migräne, Angstzustände, Multiple Sklerose, Epilepsie, Schlafstörungen und sogar einige Krebsarten.

 

CBD zur Behandlung von Schlaflosigkeit

Dank der Forschung ist die Verwendung von Hanf nicht mehr ausschließlich industriell. Studien über die vorteilhaften Eigenschaften von Hanf weisen darauf hin, dass CBD auch mit nur kleinen Dosen gegen Schlaflosigkeit und andere Schlafstörungen wirken kann. Diese Entdeckung ist von großer Bedeutung, da beispielsweise die Hälfte der britischen Bevölkerung Schlafprobleme hat. Die WHO hat die Ergebnisse dieser Studien überprüft und bestätigt, dass CBD keine schädlichen Nebenwirkungen verursacht.

Im Jahr 2017 gaben Briten ca. 85 Millionen Pfund für Schlafmittel aus. Dies ist eine sehr beunruhigende Zahl, wenn man die Nebenwirkungen bedenkt, die sowohl verschreibungspflichtige als auch rezeptfreie Medikamente verursachen. Zu den Nebenwirkungen gehören Durchfall, Verstopfung, Schwindel, Lethargie während des Tages, Gefühlsverlust in Händen, Füßen, Armen und Beinen und sie können sogar zu Schlaflosigkeit führen. Diese Medikamente können obendrein extrem süchtig machen, weshalb viele Ärzte den regelmäßigen Konsum von Schlaftabletten nicht unbedingt empfehlen.

CBD kann auch beruhigend wirken, verursacht jedoch nicht dieselben unangenehmen Nebenwirkungen wie Schlaftabletten. CBD-Öl hält Sie fit während des Tages und hilft Ihnen, sich zu entspannen und einzuschlafen, wenn Sie schlafen möchten. Aber das überzeugendste Argument um Schlafmittel durch eine natürliche Alternative wie CBD zu ersetzen ist, dass es nicht süchtig macht und viele gesundheitsfördernde Eigenschaften besitzt.

Aktuellste Studien bestätigen, dass CBD eine wirksame Behandlungsoption bei Schlafstörungen sein kann. In einer kürzlich durchgeführten Studie wurden einer Gruppe von Ratten verschiedene CBD-Dosen verabreicht, um ihre Schlafzyklen zu beobachten; eine Kontrollgruppe erhielt nichts. Die Ergebnisse waren beeindruckend: Die Ratten, die CBD eingenommen hatten, schliefen länger als die der Kontrollgruppe.

Diese Studie zeigte nicht nur, dass CBD die Schlafdauer erhöht, sondern auch die Schlafqualität, denn die Ergebnisse zeigten ebenfalls einen bedeutsamen Unterschied bezüglich des Energieniveaus zwischen den beiden Gruppen. Ratten, die CBD erhielten, schliefen während des Tages weniger als die in der Kontrollgruppe, was zusammen mit einer besseren Nachtruhe zu einem normaleren Schlafzyklus führt. Wir sollten trotzdem beachten, dass diese Studien noch nicht mit Menschen durchgeführt worden sind. Es lohnt sich aber auf jeden Fall, das Potenzial von CBD selbst zu testen.

Verwandte Artikel:
CBD-Öl gegen Stress
Anweisungen zur Dosierung von CBD-Öl

 

Eine gute Nachtruhe mit CBD

Dank dieser interessanten Ergebnisse stellt sich fest, dass CBD dazu beitragen kann, das optimale Gleichgewicht zwischen Schlaf- und Wachzeiten wiederherzustellen, indem es den Schlaf-Rhythmus reguliert. Im Vergleich zu Schlafmittel, die potenziell extrem süchtig machen können und schädlich sind, weswegen sogar Ärzte von ihrer Verwendung abraten, ist CBD-Öl ein sicherer Weg.

CBD hilft also dabei, den gestörten Schlaf-Wach-Rhythmus von Menschen, die an Schlaflosigkeit oder anderen Schlafproblemen leiden, auf natürliche und sichere Weise zu regulieren. Pillen und andere Schlafmittel lindern stattdessen einfach nur die Symptome von Schlaflosigkeit (hauptsächlich Schlafmangel), anstatt die eigentliche Ursache zu behandeln (ein Ungleichgewicht im Schlaf- und Wach-Zyklus).

Einen erholsamen Schlaf ist für ein aktives und produktives Leben von zentraler Bedeutung. Gut schlafen ist der Schlüssel, um sich während eines langen Tages gesund und voller Energie zu fühlen. Daher ist es wichtig, gute Schlafgewohnheiten (z. B. eine gewöhnliche Schlafenszeit festlegen und das Handy nicht im Schlafzimmer haben), eine gesunde Ernährung und einen aktiven Lebensstil beizubehalten.

Und eine Dosis CBD-Öl ist ohne Zweifel eine hervorragende Ergänzung für jeden Tag – und jede Nacht.