Versandkostenfrei ✓ Lieferung innerhalb von 2-5 Tagen

Versandkostenfrei ✓ Lieferung innerhalb von 2-5 Tagen

Senioren sind der am schnellsten wachsende Käufermarkt für CBD-Öl

  • 2
    Shares

Senioren sind der am schnellsten wachsende Käufermarkt für CBD-Öl

Wussten Sie, dass CBD-Öl vielen Menschen geholfen hat, mit altersbedingten Krankheiten besser umzugehen?

Viele Senioren haben über die fabelhaften Vorteile der Einnahme von CBD-Öl als Nahrungsergänzungsmittel berichtet. Eigentlich ist es nicht überraschend, da im Laufe der Geschichte und in verschiedenen Kulturen viele Beschwerden und Krankheiten, die besonders gealterte Körper betreffen, durch Cannabisöl mit CBD gelindert und sogar behandelt worden sind.

In Umfragen zählen ältere Menschen häufig zu den niedrigsten Werten in Bezug auf Konsum, Akzeptanz und positive Wahrnehmung von Cannabis. Das ist kein Zufall. Obwohl diese Menschen heute die Vorteile von CBD genießen, stellen sie einen Teil der Bevölkerung dar, der viele Jahre lang gelehrt bekommen hat, dass Cannabis ausnahmslos schlecht sei.

Vor relativ kurzer Zeit hat sich die Wahrheit über Cannabis durch unabhängige Medien und soziale Netzwerke verbreitet. Jetzt können Aktivisten auf der ganzen Welt ihre Botschaft über Cannabis veröffentlichen und die Stigmatisierung der Pflanze und ihrer Öle brechen.

Der zunehmende Verbrauch von CBD-Öl hat auch zu einer umfassenden Debatte über die therapeutische Verwendung von Cannabis geführt. So ist die Verwendung von Cannabis als Nahrungsergänzung und als Alternative zu anderen therapeutischen Methoden bei Senioren bekannt geworden. Die Meinung der Cannabis-Aktivisten dazu ist auf jeden Fall positiv – sie betrachten es als eine erfolgreiche Entwicklung und würden diesbezüglich argumentieren, dass die Entkriminalisierung von Cannabis dazu beitragen könnte, viele altersbedingte Krankheiten zu kontrollieren und sogar zu behandeln.

Verschiedene Umfragen und Studien belegen, dass sie wahrscheinlich recht haben.

Laut Berichten des US-amerikanischen Fernsehsenders CBS zeigte eine dieser Umfragen, dass die Verwendung von CBD bei älteren Altersgruppen um mehr als 250 % gestiegen ist und sie sich um 58 % bei der Altersgruppe in den Wechseljahren erhöht hat. Diese Ergebnisse weisen deutlich darauf hin, dass der Anstieg der Nachfrage nach CBD-Öl direkt proportional zur wachsenden Unterstützung für die Entkriminalisierung von Cannabis ist.

Und das ist auch kein Zufall.

Wenn ältere Menschen sowie Frauen und Männer in den Wechseljahren zum ersten Mal die wohltuenden und positiven Wirkungen von CBD-Öl spüren, wird ihnen klar, dass sie nicht die Wahrheit über Cannabis wussten: Sie verstehen, dass das Verbot von Cannabis auf einer falschen Wahrnehmung der Pflanze beruht. Dank dieser Fortschritte sind immer mehr ältere Menschen bereit, CBD und Cannabis als Hilfsmittel zu probieren, um die typischen Beschwerden des Alterns zu lindern.

Somit hoffen wir, dass die Unterstützung für die Entkriminalisierung von Cannabis weiter steigern wird.

 

Kann CBD für Senioren und Erwachsene in den Wechseljahren gesundheitsfördernd sein?

Eine der häufigsten Alterskrankheiten ist Arthritis. Heutzutage haben es viele ältere Menschen geschafft, ihre Gelenkschmerzen und Entzündungen, die durch diese Krankheit verursacht werden, zu reduzieren, indem sie einfach täglich CBD-Öl zu ihrer Ernährung hinzufügen. Zusätzlich zu seinen positiven Auswirkungen auf Arthritis weisen Forschungsarbeiten darauf hin, dass CBD-Öl auch für die Kontrolle chronischer Schmerzen und für die Alzheimer-Krankheit hilfreich sein kann.

Ein weiteres altersbedingte Gesundheitsproblem, das bei älteren Menschen häufig auftritt, sind Schlafstörungen. Es hat sich gezeigt, dass CBD-Öl eine entspannende und beruhigende Wirkung auf den Körper hat, was dazu beitragen kann, Schlaf zu induzieren. Neben einem guten Schlaf wirkt CBD-Öl positiv auf die Funktionen des Immunsystems, für die eine gute Nachtruhe sehr wichtig ist. Und da das Altern die Funktionen unseres Immunsystems beeinflusst, kann CBD-Öl sowohl für Senioren als auch für Erwachsene mittleren Alters sehr vorteilhaft sein.

Studien zu den Auswirkungen von CBD-Öl deuten darauf hin, dass Cannabidiol sogar das Gehirn schützen und reparieren kann, indem es aktiv als Neuroprotektor wirkt. Dies ist einer der Gründe, weshalb CBD-Öl ältere und in der Menopause befindlichen Menschen vor dem altersbedingten kognitiven Verfall schützen kann.

 

Die Verwendung von CBD-Öl bei Senioren kann vorteilhaft für die gesamte Gesellschaft sein

Eine kürzlich in den Vereinigten Staaten durchgeführte Studie zeigt, dass in Staaten, in denen Cannabis entkriminalisiert oder legalisiert wurde (und somit auch CBD-Öl), der Verbrauch von verschreibungspflichtigen Medikamenten deutlich zurückgegangen ist. Diese Tendenz kann allen zugute kommen, aber vor allem älteren Menschen, die aufgrund der verschiedenen Leiden oft hohe Ausgaben für ärztliche Behandlungen haben.

Diese Ergebnisse wurden ebenfalls in der Schweiz beobachtet, wo Beamte die Bedürfnisse der Bevölkerung berücksichtigt und die Verwendung von CBD für medizinische Zwecke oder als Ergänzungsmittel erlaubt haben. Hier wurde das allgemeine Recht jeder Person, ein schmerzfreies Leben zu führen, in Betracht gezogen, unabhängig von den Mitteln. Dies hat die Schweiz zu einem der führenden Länder in Bezug auf Forschung und Erfahrung mit medizinischem Cannabis gemacht.

Diese Erfahrungen sowohl im wissenschaftlichen als auch im politischen Bereich zeigen, dass die Kosten des öffentlichen Gesundheitswesens senken könnten, wenn mehr Menschen mit gesundheitlichen Problemen legalen Zugang zu medizinischem Cannabis hätten.

 

Sollten ältere Menschen und Erwachsene in den Wechseljahren CBD-Öl probieren?

Auf jeden Fall. Im Gegensatz zu vielen Medikamenten, die älteren Menschen regelmäßig ärztlich verschrieben werden, ist CBD-Öl völlig natürlich und löst keine Nebenwirkungen aus. In der Tat haben Studien zu CBD-Öl seine positiven Auswirkungen auf verschiedene Gesundheitsprobleme und Krankheiten bewiesen. Warum also nicht unsere schutzbedürftige und erfahrensten Bürgerinnen und Bürger ermutigen, CBD-Öl eine Chance zu geben?

Aufgrund der ganzen Anti-Cannabis-Propaganda, die auf vielen scheinbar glaubwürdigen Quellen basiert, kann die Verwendung von CBD ein kontroverses Thema sein. Deshalb empfehlen wir Ihnen, zu diesem Thema selbst zu recherchieren. Verwenden Sie Google!

Im Internet gibt es viele Informationen über die Verwendung von CBD-Öl als Nahrungsergänzungsmittel, da immer mehr Menschen das Bedürfnis verspüren, ihre Erfahrungen und persönlichen Geschichten zu teilen. Viele Nutzer berichten über wichtige Verbesserungen ihrer Gesundheit dank CBD-Öl: Schmerzlinderung, bessere Nachtruhe und Stimmung, Linderung von Stress und seinen Symptomen, besseres Gedächtnis, Verringerung von Übelkeit und besserer Appetit.

Im Grunde sind all diese Geschichten von Menschen, die sich dank CBD-Öl besser fühlen, nicht so erstaunlich. Forschungen haben ergeben, dass CBD aufgrund seiner Interaktion mit unserem Endocannabinoid-System zahlreiche wohltuende Wirkungen auf Körper und Geist hat. Wenn wir beispielsweise krank sind, gleicht dieses System viele der gestörten physischen Funktionen wieder aus.

Es ist wichtig zu beachten, dass das Endocannabinoid-System ein komplexes Rezeptorennetzwerk ist und daher CBD bei allen Menschen nicht unbedingt auf die gleiche Weise wirkt. Faktoren wie Alter, Gewicht und körperliche Aktivität beeinflussen die Fähigkeit des Körpers, CBD aufzunehmen. Allerdings, obwohl CBD auf jede Person unterschiedliche Wirkungen entfaltet, sind diese in jedem Fall mild und vollkommen sicher.

CBD ist nicht die endgültige Lösung für alle Krankheiten auf der Welt, es ist jedoch ein völlig natürliches und sicheres Nahrungsergänzungsmittel, das den Körper ins Gleichgewicht bringen kann. Für Ihr eigenes Wohlbefinden ist eine gesunde Ernährung, regelmäßige körperliche Aktivität (sogar etwas so Simples wie ein Spaziergang oder eine Wanderung in der Natur) und viel Wasser sehr wichtig – durch eine kleine tägliche Dosis von CBD-Öl können Sie sich noch wohler fühlen.